Gelungener Start!

Café Vielfalt – Gelungener Start!

Am vergangenen Sonntagnachmittag zwischen 15:00 und 18:00 Uhr öffnete das Gemeindecafé mit dem viel versprechenden Namen „Café Vielfalt“ zum ersten Mal seine Türen. Das neue Angebot der Freien evangelischen Gemeinde Wilden wurde gut angenommen. Bereits um 14:40 Uhr saßen die ersten Gäste an den Tischen und testeten die ersten Angebote der vielseitigen Karte. Und in der Tat unterschiedlichen die vielen Torten, Kuchen, und Kaffeearten den Namen „Café Vielfalt. Aber auch die Gäste waren sehr facettenreich. So sah man, wie sich das Mitglied eines Motorradclubs rege mit einem älteren Ehepaar unterhielt, während am Nachbartisch mehrere behinderte Gäste aus dem Kinderzuhause Burbach mit ihren Betreuerinnen die kulinarischen Angebote genossen. Asylbewerber, die derzeit in der Grundschule Wilden untergebracht sind, übten ihre ersten Deutschkenntnisse mit einheimischen Besuchern. Zum Einstand konnten  zu Stoßzeiten ca. 45 Gäste in den liebevoll zum Café dekorierten Räumlichkeiten des Gemeindehauses gezählt werden. Zunächst sind weitere drei Termine in diesem Jahr geplant, die rechtzeitig bekannt gegeben werden.

 

Legowelt in Wilden

Legowelt 2016 Flyer

LEGOWELT in Wilden

LegowocheVon Dienstag, 02. Februar bis zum Sonntag, 07. Februar 2016 findet im Dorfgemeinschaftshaus Wilden (DGH) die „Legowelt“ statt. Kinderreferent Jürgen Platzen wird mit Kindern verschiedener Altersklassen Bauwerke  aus vielen Tausend Legosteinen bauen, die im Zusammenhang mit der Bibel stehen. Dazu wird er den Teilnehmern die entsprechenden Geschichten aus der Bibel kindgerecht nahe bringen. Schon im Vorfeld haben sich mehr als 40 Kinder angemeldet. Es sind noch wenige Plätze frei, die sicher noch nach Rücksprache mit den Leiterinnen des KiGoWi (Kindergottesdienst Wilden) oder der Sonntagschule der Ev. Gemeinschaft/ des CVJM Mittelwilden belegt werden können.

Am Sonntagmorgen, 07. Februar findet vormittags ebenfalls im DGH ein gemeinsamer Familiengottesdienst im Rahmen der „Legowelt“ statt. Daher findet kein paralleler Gottesdienst in unserem Gemeindehaus statt. Herzliche Einladung.

Ach ja, wer als Erwachsener gerne mit Legos baut, kann sich auch bei den o. g. Leiterinnen (siehe auch auf dem Flyer) melden und beim Aufbau helfen. Für Sonntag nach dem Gottesdienst werden ebenfalls Helfer zum Abbauen benötigt.

Allianz-Gebetswoche

Allianz–Gebetswoche

In Wilden und Wilnsdorf 2016
War das nicht eine Woche, in der alle, die an einer oder mehreren Veranstaltungen teilgenommen haben, Gottes Gegenwart verspürt haben? – Bestimmt!
Die Allianzwoche wurde mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Wildener Kirche eröffnet. Die Gruppe „windwood“ erfreute uns mit Musikstücken, die mit nicht weniger als zehn verschiedenen Instrumenten hervorragend dargeboten wurden. Zwischen den einzelnen Beiträgen sprach der Leiter des Ensembles, Andreas Schuss, über starke Frauen (Hildegard von Bingen, Eva von Tiele-Winckler, Mutter Teresa u.a.), die gestärkt durch ihren Glauben, segensreich in ihre jeweilige Zeit und Umwelt hineingewirkt haben.
Grundlage aller weiteren Veranstaltungen der Gebetswoche war der Bibeltext aus Lukas 15, 11-32, der allgemein als das Gleichnis Jesu vom „verlorenen Sohn“ bekannt ist. Viel zutreffender ist sicher der Titel „vom liebenden Vater“, wie es in den Andachten während der Woche auch mehrmals herausgestellt wurde. Jesus erzählt uns hier die Geschichte von Gott, dem Vater, und seiner nicht endenden Liebe.
Schön war, dass die einzelnen Veranstaltungen gut besucht waren, dass viel Raum zum Gebet vorhanden war (der fleißig genutzt wurde), dass wechselnde Versammlungsstätten angeboten wurden und dass am Samstag die Woche mit einem Gebetsfrühstück endete.
Einen herzlichen Dank an die vielen, die zum Gelingen dieser Woche mit beigetragen haben.
Diese Woche macht Lust auf mehr Allianz in Wilden.

Lothar Schneider, FeG Wilden

 

  • Auftaktgottesdienst, Ev. Kirche Wilden
  • Gebetsabend mit der Jugend der FeG Wilden
  • Lobpreisabend, FeG Wilnsdorf
  • Gedanken zum Liebenden Vater
  • Gebetsfrühstück, FeG Wilden
  • Danke

3. Lobpreisabend

3. Lobpreisabend

Am Abend des 13. Februar 2016 fand der 3. Lobpreisabend bei uns statt. Diesmal aber nicht von Mitgliedern der Gemeinde gestaltet, sondern von Martin Varnhold und seiner Frau Marika & Team. Beide gehen in die Calvary Chapel und machen dort auch gemeinsam Musik. Martin ist ein „Fahrradfreund„ einiger Männer aus unserer Gemeinde und so kam es zustande, dass er gefragt wurde, ob er sich vorstellen könne, auch unsere FEG mal in Form eines Lobpreisabends mit seiner Musik zu bereichern. Nach einem gemeinsamen Treffen, haben die Varnholds uns gerne zugesagt, und so haben sie uns mit tollen Stimmen und Liedern einen wirklich gesegneten Abend geschenkt. Ca. 25-30 Besucher hatten die Möglichkeit zum Gebet und zur Anbetung und um die „Seele aufzutanken“! Im Anschluss gab es in dem schön dekorierten Gemeinderaum noch einen kleinen Snack und Getränke und viel Zeit für Gespräche und Austausch.

Wir danken Martin & seinem Team herzlichst…!

Allianz Gebetswoche 2016

Allianzgebetswoche 2016 auch in Wilden und Wilnsdorf

Unter verschiedenen Themen wird in der Wochen von Sonntag, den 10. Januar bis zum darauf folgenden Sonntag, dem 17. Januar 2016, die sogenannte Allianzgebetswoche auch in vielen Gemeinden und Kirchen im Siegerland stattfinden. Als Freie ev. Gemeinde gehören wir zum Bund der Freien ev. Gemeinden, der wiederum der Evangelischen Allianz in Deutschland angehört. Das ist ein Zusammenschluss verschiedener ev. Kirchen, Gemeinden und Gruppierungen. Weitere ausführliche Informationen können Sie den Seiten über die diesjährige Allianzgebetswoche entnehmen. Klicken Sie auf den nachfolgenden Link: Allianzgebetswoche

Gebetsbewegung der Evangelischen Allianz

 

Männer-FREI-tag

Männer-FREI-tag

Neujahrswandern

Neun mutige Männer aus Wilden schlossen sich diesmal am Samstag, 02.01.2016, zusammen, um ins neue Jahr zu wandern. Vom Gemeindehaus sind wir aufgebrochen, um zur Haincher Höhe zu fahren. Vom dortigen Wanderparkplatz aus ging es  bei wiedrigen Wetterverhältnissen in Richtung Lahnquelle dann zu Fuß los. Nach ca. zwei Stunden sind wir  in einem namhaften Restaurant an der Lahnquelle eingekehrt, um die kulinarischen Angebote dort ausgibig zu genießen und uns dabei gut zu unterhalten. Mit teils gut gefüllten Mägen traten wir dann den Rückweg an. Dabei kam dann endlich auch wirklich winterliche Stimmung auf, da der Nieselregel über Graupelschauer in leichten Schneefall über ging. Die doch sehr matschigen Wege konnten uns  nicht davon abhalten durch den schönen, heimischen siegerländer-wittgensteiner Wald zu wandern. Die leicht verschmutzen Wanderschuhe und Hosen freuten sich schließlich auf die Wachmaschine. Und gegen 16:30 Uhr wartete dann auch ein heißes Bad, der Kaminofen und vermutlich für jeden ein bequemes Sofa zuhause.

Das ganze sah so aus:

Jahresabschluss

Jahresabschluss

Herzliche Einladung: Am Silvester, 31.12.2015, 19:00 Uhr, wollen wir noch einmal gemeinsam auf das Jahr zurück blicken, Gott danken und ihn um seinen Segen für das neue Jahr bitten. Wie immer gibt es auch eine kleine Diashow mit Fotos des zurück liegenden Jahres. Nach knapp einer Stunde gehen wir auseinander und jeder kann dann wo und mit wem er möchte ins neue Jahr hinein feiern.

Wir wünschen ihnen einen „Guten Rutsch“ und Gottes Segen für das anstehende Jahr 2016!

Mehr Bilder können sie „live“ sehen, wenn Sie dabei sind.

KiGoWi-Weihnachtsfeier

KiGoWi-Weihnachtsfeier 2015

Heiligabend, 16:00 Uhr: Es geht los. Die traditionelle Weihnachtsfeier des Kindergottesdienstes Wilden (KiGoWi) beginnt. Christina Reifenrath moderiert den Gottesdienst, der im Wesentlichen von den Kindern des KiGoWi gestaltet wird. Die ganz Kleinen singen und tragen Gedichte vor. Die Größeren haben ein aufwendiges Krippenspiel einstudiert. Dabei sind diesmal allerdings etwas andere Kinder: Die berühmt-berüchtigten Kinder der Familie Erdmann. Diese geben dem Krippenspiel aber einen ganz neuen Sinn… Endlich kapiert jeder, was es mit dem kleinen Jesus Kind auch heute noch wirklich auf sich hat.

Pastor Andreas Klement vertieft diesen Gedanken in seiner Andacht zu Weihnachten. Am Ende der Feier bekommen die Kinder von ihren Paten, die in diesem Jahr wieder neu im Losverfahren gezogen werden konnten, kleine Geschenke. Anschließend gehen alle voller Vorfreude auf die Bescherung nach Hause.

Frohe Weihnachten

Alle Jahre wieder…

… feiern wir das Weihnachtsfest mit all den schönen traditionellen Bräuchen. Weihnachtsgans, Weihnachtsbeleuchtung, Weihnachtsbaum, Weihnachtsplätzchen, Lebkuchen, …, und natürlich viele, viele Geschenke. Und auch die Kirchen sind dann nochmal richtig gut besucht. Das ist auch gut so, solange wir nicht vergessen, warum wir Weihnachten jedes Jahr an drei Tagen hintereinander feiern. GOTT wurde MENSCH. JESUS CHRISTUS, Gottes Sohn, kam in diese Welt, für Dich, für mich und für jeden Mensch. Keine Erfindung von Menschen, die eine neue Religion stiften wollten. Nein, viele Zeugen berichten über die Ereignisse vor ca. 2000 Jahren in Bethlehem. Sogar die Propheten, von denen wir im Alten Testament der Bibel lesen, berichten schon davon in ihren Prophezeiungen. Daraus können wir erkennen, dass dieses Ereignis tatsächlich statt gefunden hat. Wir möchten ermutigen, sich dazu nochmal die Bibelstellen durchzulesen. In den vier Evanglien der Bibel können sie ausführlich von dem Leben JESUS auf Erden lesen.

Natürlich könnnen Sie auch in den vielen Gottesdiensten an Heiligabend und den Weihnachtstagen davon erfahren. Gehen Sie hin und hören Sie!

Vielleicht  bei uns. Herzliche Einladung:

  • Am Heiligabend, um 16:00 Uhr – Weihnachtsfeier mit dem KiGoWi (Kindergottesdienst Wilden)
  • 1. Weihnachtstag, um 10:00 Uhr – Gottesdienst, „Ganz Gott – ganz Mensch“ mit einer Predigt von Pastor Andreas Klement

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

8. Wildener Weihnachtsmarkt – Dias

Rückblick – Der 8. Wildener Weihnachtsmarkt

Jetzt sind sie da: Die Fotos vom letzten Weihnachtsmarkt, der trotz Strumtief „Niels“ noch gut besucht wurde. Viel Spaß beim Betrachten der vorweihnachtlichen Bilder. Einen ausführlichen Bericht hierzu werden Sie  im Gemeindebrief, Feb. & März 2016-Ausgabe, lesen können.

Fotos: Copyright D. Bräuer, Neunkirchen-Salchendorf